Startseite
  Über...
  Archiv
  Germanische Götter
  RpG
  Witziges aus dem Polizeialltag
  Nachdenklich
  Unvergessen
  Meine Freunde
  In Memory of
  Mein Beruf
  Hammerfall
  Nightwish
  Manowar
  Iced Earth
  Games
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Kaickis Blog
   Mind of the white Dragon
   StarMarines
   World of Dungeons
   MoM



Webnews



http://myblog.de/eclipse76

Gratis bloggen bei
myblog.de





Polizisten als Babysitter?

da is mir doch heute mit ner kollegin was passiert, ich glaubs immer noch nich. wir stehen am amerikanischen generalkonsulat, unterhalten uns un denken nix schlimmes. plötzlich kommt eine türkische frau und ihre beiden kinder auf uns zu.
is ja nix ungewöhnliches. da laufen genügend leute rum. also nix, wobei man sich gedanken machen sollte. kurz vor uns bleibt sie stehen und weist ihre kinder an, schön dort stehen zu bleiben. was danach kam, hat mir dann doch die sprache verschlagen. wir beide waren so perplex, dass wir noch nichmal hinterhergelaufen sin.
die gute frau ging einfach weiter ohne ihre kinder mitzunehmen. kollegin schaut mich an, ich schau sie an, schau der guten frau hinterher, schau die beiden kiddies an und mir entgleisen sämtliche gesichtsszüge.
ich wieder die beiden kids angeschaut und mal dezent nachgefragt, wo denn ihre mutter gerade hingeht. der kleine jung zu mir:" die hat was im auto vergessen." ich nur aha.
ne viertel stunde später kam die gute wieder zurück. ich natürlich sie erstmal zur rede gestellt und ihr unmissverständlich versucht beizubringen, dass wir doch hier keine babysitter sind. ich hab wirklich nix gegen kids, absolut nich, aber hallo, wir haben die aufgabe das objekt zu bewachen und nicht auf kids aufzupassen. was hätte die gute denn gemacht, wenn wir plötzlich angegriffen werden und dabei die beiden kleinen verletzungen von sich getragen hätten? sie hat nur mit den schultern gezuckt un is einfach weitergelaufen.
unglaublich, kann echt nich sein. wenn sie mal wenigstens gefragt hätte, ob sie kurz die beiden kleinen steheln lassen kann, aber nein, einfach hinstellen und weitergehen.
bei sowas kann ich echt nur mitm kopf schütteln. unglaublich sowas.
5.11.07 23:54


Metal als Beruhigungs- und Entspannungsmittel

wer kennt es nicht, stress auf der arbeit, stress in der schule, stress beim autofahren, oder aber auch stress im privaten bereich. der mensch zerstört sich irgendwie selbst und merkt es meisst selbst nicht.
spätestens wenn er bei sich selbst das burn out syndrom feststellt oder durch einen arzt feststellen lässt, ist es meisst zu spät.

manch einer, hier spreche ich eher von der heutigen jugend, meint stress mit schlägereien oder vielleicht auch drogen bekämpfen zu wollen. dass dies der falsche weg ist, sollte jedem bewusst sein. vielleicht es auch nur der kick, der kick etwas ungestzliches zu tun. meisst liegt es aber an ganz anderen dingen.
auc sport ist ein sehr guter stress-killer. vielleicht sollte sich mal manch einer darüber gedanken machen, bevor er mist baut.

stress entsteht meisst durch situationen, welche man meint, nicht meistern zu 
können. vielleicht is es vielen selbst schon aufgefallen, dass man diese situationen
meisst intuitiv löst. stunden später aber bemerkt man selbst, dass genau solche situationen mehr
hinterlassen haben, als man selbst zugeben wollte. es entsteht stress. man macht sich
gedanken darüber was wohl geschehen wäre, wenn man anders reagiert hätte. meisst
denkt man noch nichtmal, dass die sache doch längst geklärt ist und man sich gar
keine gedanken mehr darüber machen müsste. man tut es trotzdem.

ich für meinen teil schmeisse genau in solch einem zeitpunkt eine metal cd in meine
anlage, oder meinen pc und lass mich einfach berieseln. ihr glaubt gar nicht, wie
gut sowas tut. allein der e-gitarren klang lässt mich von einer sekunde auf die andere alles vergessen und es geht 
mit wesentlich besser. schon seltsam, aber es funktioniert. natürlich ist die voraussetzung,
dass man auf solch eine musikrichtung steht. andere würden wahrscheinlich hip hop,
oder aber auch house/techno bevorzugen.  
4.11.07 18:54


Mein erster Blog

so, dass hier is dann mal mein erster blog. hoffe, dass er euch ein wenig gefällt. bin da nen absoluter newb, was solche dinge angeht.also nich gleich auf mich stürzen, wenns euch nich so gefällt.
im übrigen schreibe ich immer klein, bin zu faul jedesmal die shift-taste zu nutzen. ^^
viel spass bei der kritik. hoffe, dass sie auch konstuktiv ist und ich nich anfangen muss, hier posts zu löschen.

4.11.07 02:38


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung